Das erste Vereinsheim des Kleingartenvereins wurde im Jahre 1960 errichtet. Damals schenkte Frau Rebmann dem Verein ein zum Abbruch bestimmtes Gebäude, das dann von den Vereinsmitgliedern abgerissen und in der Anlage wieder aufgebaut wurde. Es war ein altes Fachwerkhaus mit noch recht bescheidenen Ausmaßen.

1970 wurde es durch einen Anbau auf der Südseite erweitert.

Das erste Vereinsheim des Kleingartenvereins wurde im Jahre 1960 errichtet. Damals schenkte Frau Rebmann dem Verein ein zum Abbruch bestimmtes Gebäude, das dann von den Vereinsmitgliedern abgerissen und in der Anlage wieder aufgebaut wurde. Es war ein altes Fachwerkhaus mit noch recht bescheidenen Ausmaßen.

1970 wurde es durch einen Anbau auf der Südseite erweitert.

Das erste Vereinsheim des Kleingartenvereins wurde im Jahre 1960 errichtet. Damals schenkte Frau Rebmann dem Verein ein zum Abbruch bestimmtes Gebäude, das dann von den Vereinsmitgliedern abgerissen und in der Anlage wieder aufgebaut wurde. Es war ein altes Fachwerkhaus mit noch recht bescheidenen Ausmaßen.

1970 wurde es durch einen Anbau auf der Südseite erweitert.

Die Bausubstanz des ersten Bauwerks nahm im Laufe der Jahre zusehends ab. Ende der 80er fing man bereits an, sich mit einem eventuellen Neubau zu beschäftigen.

1994 war es dann soweit. Das alte Vereinsheim wurde fast vollständig abgerissen und mit dem Neubau begonnen. Im Juni 1995 fand die Einweihung des heutigen Vereinsheims statt. In den Neubau sind unter anderem mehr als 15.000 Stunden an Eigenleistung durch Vereinsmitglieder eingebracht worden.

previous arrow
next arrow
ArrowArrow
Slider